LunasWunderWelt

Hier wird fair getestet und bewertet

Wenn sich Familie S. spontan zum Campen entscheidet Teil 2

Wie Ihr ja schon sicherlich gelesen habt (HIER), gehen wir Campen. Ab nach Scharbeutz an die Ostsee.

Wir haben auch schon das Zelt ( Skandika Montana 8) zur Probe im Garten aufgebaut, also jetzt ohne Kabinen aber einfach mal so um zu sehen wie groß es ist. Es ist RIESIG!! Hoffentlich passt das alles mit dem Stellplatz.

 

 

Man bzw. Familie braucht ja sooo viel, das ist echt der Hammer. Gott sei Dank gab es bei einigen Discountern ein paar nützliche Sachen gerade im Angebot. Und somit habe ich dann schon einmal bei den Luftmatratzen zugeschlagen.
Für Mami und Papi gibt es ein Luftbett ( wir sind ja schon etwas älter 😉 ) und für die Kids die normalen Gästebetten von Intex.

 

 

 

Und dann gab es da noch einen Campingtisch mir 4 Hocker, der lässt sich prima zum Koffer verstauen. Stabil ist er ausserdem, ist ja mit mit Kindern auch nicht ganz unwichtig.

 

 

 

Da wir an der holländischen Grenze wohnen, haben wir das große Glück Europas größten Freizeitmarkt OBELINK mit mehr als 65000 m2 Verkaufsfläche in weniger als 20 Minuten zu erreichen. Man kann aber natürlich auch online shoppen!
Und hier findet man wirklich alles! Ob man es braucht oder nicht, ob man jemals vorher von der Existenz einiger Dinge wusste, hier findet man es und nimmt es mit. Irgendwo kann man es sicherlich einsetzen.

Wir  sind am Samstag hochgefahren, großer Fehler mit der kompletten Familie hoch zufahren. Es war einfach nur voll! Einen Parkplatz suchen war nervtötend, obwohl es eigentlich genügend gibt. Und dann rein. So viele Menschen und Einkaufskörbe, der Wahnsinn! Ich war ja nicht zum ersten Mal dort, aber Samstag war wirklich die Hölle los.
Wir haben dann einfach nur unsere Liste abgearbeitet. Für den ganzen Kleinkram fahren wir dann nochmal unter der Woche hoch.

Dann wollen wir mal…
Kuschelig soll es Nachts natürlich sein, also haben mein Mann und ich uns für einen Doppel-Schlafsack entschieden.

 

 

Für den Outwell Campion Lux. Er ist in schwarz, hat einen Aussenbezug aus Microfaserpolyester, der Innenbezug ist angenehm weich und er hat eine höchst leistungsfähige Isofill-Füllung.

 

 

Ausserdem ist er in einem praktischen Beutel verpackt.

 

 

Für den Innenbereich im Zelt haben wir uns noch einen Teppich mitgenommen. Find ich irgendwie besser, als auf der bloßen Bodenplane zu laufen und ich denke ist auch besser mit Kindern.

 

 

Ja was gab´s noch? Ach ja einen Windschutz. Wir haben uns für die vertstärkte Variante entschieden. Oben geht noch eine Stange lang. Man weiß ja nie wie das Wetter an der Küste ist, aber wenn nicht als Windschutz, dann vielleicht als Sichtschutz.

 

Natürlich auch schon mal zu Hause im Garten aufgebaut.

 

Dann hab ich noch so Stoff-Lampions in pink gefunden. Mit Solar, fand ich ganz nett für Abends. Soll ja auch ein bissel heimisch sein ;-))

 

 

 

So eine Solardusche hab ich auch mal mit eingepackt, nein jetzt nicht zum Duschen, sondern um mal kurz die Hände abzubrausen, allein schon wegen der Kinder. Weil jedesmal bis zum Waschhaus zu laufen….

 

 

Und natürlich Campinggeschirr. Allerdings erstmal nur eins. Es gibt ja so viele verschiedene, aber günstig sind die auch nicht gerade. Sind ja aus Melamin, sind dann stoß-und kratzfest, bruchsicher usw.
Mal gucken ob ich da noch etwas Schöneres finde, auch für meine Mädels!

 

 

Und da wir ja so kleine Kaffeejunkies sind, muss natürlich auch Kaffee mit. Aber ich hatte keine Senseo mehr, also schnell das Classique Modell in Titanium bestellt. Die reicht völlig für den Campingplatz aus.

 

 

 

Und eine super Kühlbox hab ich dann noch beim Saturn gekauft. Sie ist für 12V und Strom geeignet.

 

Ausserdem verfügt sie über eine Eco-Funktion. Super! Ist dann nachts nicht so laut.

 

 

So und so langsam kommen wir allerdings an unser größtes Problem, Platz!

Wir brauchen ja schon fast den ganzen Kofferraum für das Zelt und den ganzen anderen Kram.
Dann wollen die Mädels ihre Cityroller und das Laufrad von Paula mitnehmen. Und es fehlt ja noch so einiges.
Wo soll dann der ganze Rest hin? Was zum Anziehen sollten wir ja auch noch mitnehmen.

Wir fahren zwar nen Kombi, genauer gesagt einen BMW 5er Touring, aber irgendwie ist da das Platzangebot im Kofferraum begrenzt. Das kenn ich von unserem Opel vorher nicht so.

 

 

So wie es aussieht, müssen wir nun auch noch eine Dachbox besorgen und natürlich auch noch den passenden Dachträger. Haben wir nämlich auch alles nicht, genauso wie keine Anhängerkupplung, sonst hätte man ja nen kleinen Hänger nehmen können.
HILFEEEEE!!!!

Ihr seht also, es gibt noch viel zu tun!! Ich meld mich dann wieder, wenn wir eine passende Lösung gefunden haben.

Share Button

1 Kommentar

  1. Camping im eigenen Garten, Ich mag es 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 LunasWunderWelt

Theme von Anders NorénHoch ↑