LunasWunderWelt

Hier wird fair getestet und bewertet

KRUPS PREP & COOK im Test – Fazit

So und schon sind 4 Wochen Testphase rum. Gemeinsam mit 49 weiteren Scouts von leckerscouts.de durfte ich den Wunderkessel ausgiebig testen.

Bei der Krups Prep & Cook handelt es sich um eine multifunktionale Küchenmaschine mit Kochfunktion. Man kann mit ihr kochen, schmoren, dampfgaren, dünsten, rühren, kneten, aufschlagen, Teig gehen lassen, emulgieren, vermischen, mixen, zerkleinern, schneiden, mahlen und vieles mehr.
Genauer habe ich die Krups HIER  vorgestellt.

Ich habe mich nun in den letzten 4 Wochen intensiv mit dem Maschinchen auseinander gesetzt. Da ich noch Neuling in Bezug auf solche Küchengeräte war, hab ich mir die Einleitung im Kochbuch zu Rate gezogen. Dort ist alles wunderbar verständlich erklärt und unterstützend gibt es die passenden Symbole dazu.

Im Paket lag ja auch noch ein Gutscheincode für ein weiteres Rezeptbuch bei, welches ich auch bestellte und schnell geliefert wurde. Das gefällt mir auch ziemlich gut, da dort doch noch alltagstauglichere Rezepte drin sind.
Ich gebe zu, dass ich im Moment immer noch sehr oft ins Buch schaue und Gerichte ableite, bzw. gucke wie z.B. Fleisch etc. zubereitet wird. Aber je öfter man es macht um so mehr bekommt man ein Händchen dafür.

Ich hab so einiges in der Prepi zubereitet, von Kuchen- und Brotteigen, Pudding, Kartoffeln, Milchreis, verschiedene Hauptgerichte und Suppen. 
Man muss ja wirklich nie die ganze Zeit dabeibleiben, außer ab und an weitere Zutaten dazu geben. Von daher ist es echt schon eine Zeitersparung und man kann sich anderen Dingen widmen.

Rahmgeschnetzeltes mit Champions:

Königsberger Klöpse:

Faltenbrot mit Frischkäsefüllung:

Hühnerfrikassee:

Kartoffel-Mascarpone-Taler mit Gulasch:

Nutellablume:

Weiße Schokolade – Brotaufstrisch:

Weißbrot:

HIER findet ihr noch mehr! 😉

Besonders gut finde ich das übersichtliche Display, was wirklich schon eine Menge hermacht. Insgesamt finde ich die Krups sehr modern gelungen. 

Im Lieferumfang war ein Dampfgareinsatz mitgeliefert worden. 
Den setzt man in den Behälter ein, dann kann man aber z.B. kein Fleischgericht mehr im Behälter kochen, von da her werde ich mir wohl noch einen Dampfgaraufsatz von Lurch zulegen. Der soll perfekt passen wie man von einigen Testern gelesen hat. 

Das mitgelieferte Zubehör, also die Schneid- und Rühraufsätze werden in einem separaten Behälter aufbewahrt, was sehr nützlich ist, da nicht alles so rum liegt. Das Ultrablade Messer ist nämlich echt scharf!

Im Ganzen gesehen, bin ich von der Krups Prep & Cook wirklich sehr angetan und möchte sie auch überhaupt nicht mehr missen. Sie nimmt mir schon einiges an Arbeit ab, alleine schon die Teigfunktion mit anschließender Gehfunktion ist ein Segen! 
Aber auch für Suppen und Milchreis ist sie klasse, nicht mehr ewig am Herd stehen und rühren zu müssen, damit nichts anbrennt, ist schon toll!

Dennoch gibt es etwas, was ich so gar nicht mag. Die REINIGUNG!! Ich finde es total nervig, wenn man z.B. Teig in der Maschine macht, sammelt sich vieles unter den Aufsätzen. Außerdem ist es schon schwierig, den Teig aus dem Behälter zu bekommen, wenn ein Ausatz drin ist, bzw. den Aufsatz bekommt man zäh aus dem Teig gezogen. Und dann gehts los, meistens bekommt man es von Hand gar nicht so sauber. Gut das man ihn in die Spülmaschine geben kann, danach muss man den Behälter auber auch wieder eine Weile stehen lassen und abtropfen lassen, da nichts mehr nass sein darf, wenn man auf den Elektroblock setzt. Da man manchmal aber auch die Prepi für verschiedene Arbeitsvorgänge innerhalb eines Gerichts braucht, ist es schon nervig, dann immer alles zwischendurch auszuspülen. 

Da ich sehr angetan bin von den Möglichkeiten der Zubereitung, bzw. vom gesunden Kochen, Soßen, Aufstriche oder Sonstiges selbst herzustellen, wird die Prepi aber auf jeden Fall bei uns bleiben. Hinzu kommt, dass bei meiner großen Tochter nun eine Fructose Intoleranz festgestellt wurde und genau da setz ich jetzt auf meinen Wunderkessel. Ich kann jetzt ganz bewußt selbst entscheiden, welche Zutaten in den Topf kommen. Somit können wir nun jetzt hoffentlich sehr stark auf Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker verzichten.

DIe UVP für die Krups Prep & Cook liegt bei EUR 800,- wir Scouts können sie nach dem Test für EUR 150 erwerben. Das ist schon eine mega Ersparnis und da wir wirklich sehr zufrieden mit der Prepi sind, werden wie sie auch kaufen. 
Ob der Preis von 800 Euro gerechtfertigt ist? MMhh, der TM kostet weitaus mehr, ist aber auch schon eine ganze Weile auf dem Markt, hat allerdings auch eine Waage. Dafür ist das Fassungsvermögen kleiner. Ich kenne ihn auch nicht in persönlicher Anwendung. Aber aus Vergleichen im Internet, finde ich, kommt die Prepi unheimlich nah ran an den TM und braucht sich nicht dahinter verstecken. 

Vielen Dank an Krups und leckerscouts für diesen supertollen, interessanten und leckeren Test!!

Share Button

2 Kommentare

  1. Das ist sehr ausführlich berichtet. Die Reinigung scheint das Hauptproblem zu sein, wie ich auch bei anderen Blogs schon lesen konnte. Ansonsten finde ich das Gerät doch nützlich und hilfreich.
    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 LunasWunderWelt

Theme von Anders NorénHoch ↑