Ich hatte vor einiger Zeit das Glück die Limited Edition von Pic Up zu testen.
Leibniz suchte auf Facebook Tester und teilte diese in 2 Gruppen. White Choc vs Triple Choc.
Ich gehörte zu den White Choc Agenten 😉 Es gab aber auch ein Päckchen Triple Choc zum probieren dabei.

Über Pick Up:

Pick Up ist die Auszeit mit Biss von Leibniz. Es gibt den knackigen Riegel in 4  leckeren Sorten:
Choco, Choco & Caramel, Choco & Milk und Black ’n White. 
Außerdem gibt es zur Zeit 2 Limited Editions: White Choc und Triple Choc.

Pick Up White Choc:

Mit einer Tafel knackiger, weißer Schokolade zwischen 2 knusprigen Keksen.
Es gibt sie im 5er Pack und sie sind einzeln verpackt. Eben für unterwegs.
Der Keks ist schön knackig und schmeckt leicht buttrig. Die weiße Schokolade ist echt lecker und passt super zum Keks.

Pick Up Tripple Choc:

Triple Choc ist dreifach schokoladig. Zwischen 2 knackigen Kakaokeksen befindet sich leckere Schokolade mit zarter Schokocremfüllung.
Man schmeckt beim Keks sofort die Kakaonote raus, er ist schön knackig und nicht zu süß. 

Schaut man sich den Keks an, erkennt man nicht sofort welch Geheimnis sich hier verbirgt. Nein, erst beim abbeißen hat man diesen Wow-Effekt. Dann muss man sogar aufpassen, das die flüssige Schokolade nicht runterläuft. Sehr lecker!

Fazit Pic Up:

Mir haben beide Sorten sehr gut geschmeckt, dennoch muss ich gestehen, dass mir als „White Choc Agent“ dennoch die Triple Choc einen Ticken besser geschmeckt haben. Vielleicht weil sie „anders“ sind.
Meinen Kids hat die weiße Schokoladenvariante am besten geschmeckt. Also sieht man mal wieder, wie verschieden die Geschmäcker sind.
Ich finde die Pic Up’s unheimlich praktisch für unterwegs oder Arbeit und Schule. Aber auch wenn man mal zwischendurch Appetit auf was Süßes hat sind sie praktisch.
Wir sind hier alle absolut überzeugt von den Limited Editions und können sie uneingeschränkt weiterempfehlen.
Danke für diesen leckeren Test!

Share Button