So jetzt noch einmal der Vergleich Alt gegen Neu.

Ich hatte ja bereits einen Duschkopf von Hansgrohe, aber halt einen kleinen Standardkopf. 

Ausserdem war an diesem noch dieser Mechanismus, wo man der Hebel schieben muss, um an die gewünschte Einstellung zu kommen. 
Das hat sich jedesmal sehr schwierig gestaltet, im Laufe der Jahre noch mehr, da es sich nicht mehr so gut drehen lassen hat. Wenn man dann auch noch Schaumhände hatte, war es die reinste Katastrophe. 
Da schneidet natürlich jetzt die Raindance Select E 120 von Hansgrohe 100 mal besser ab. Einfach Knopf drücken und fertig. 

Selbst meine Töchter können jetzt mit verschiedenen Duschstrahlen unter Dusche im „Regen“ stehen.

Bei meinem alten Duschkopf hatte ich ebenfalls drei Auswahlmöglichkeiten. 
Den ganz normalen Duschstrahl, einen weichen, etwas dickeren Duschstrahl und einen Massagestrahl. Ich kann euch leider keine Strahlen mehr zeigen, da die alte Brause schon entsorgt wurde.

Die Raindance Select E 120 punktet auf jeden Fall mit Rain und Rain-Air. 

Aber was den Whirl-Strahl angeht, war meine alte Brause ein vielfaches besser und stärker. 

Der Whirl-Strahl der Raindance Select E 120 reicht höchstens für eine kribbelnde Kopfmassage, aber keineswegs, um im Nackenbereich oder generell um auf dem Rücken eine Entspannung herbeizuführen. 
Da ist meiner Meinung nach noch eher der Rain-Strahl zu im Stande, denn dann bekomme ich schon einen wohligen,kribbeligen Schauer, der nach mehr Rain ruft!
Mit dem Rain Air-Strahl ist Hansgrohe aber auf jedenfall eine geniale Einstellung gelungen. Diesen Duschstrahl liebe ich, besonders jetzt wo es kälter wird, heizt er einem besonders ein.

Share Button