Gestern Abend hatte ich noch Rührei mit Frühlingszwiebeln und Schinkenspeck gemacht. Dazu habe ich erst den Speck mit den Zwiebeln auf 175 Grad angebraten und dann die flüssige Eimasse dazugegeben.

Das ganze dann bei 175 Grad ohne Deckel braten lassen. Hat so ca. 20 Minuten gedauert und dann hatte ich auf einmal so viel Flüssigkeit im Topf, das war schon merkwürdig.

Naja, geschmeckt hat es, aber berauschend war es nicht. Da hab ich dann lieber mein Rührei aus der Pfanne ;-))
Heute hab ich mich dann zum Mittagsessen für ungarischen Schmorgulasch mit Kartoffelspalten entschieden.

Also los:
Den HomeCooker für 3 Minuten auf 175 °C vorheizen. Dann Olivenöl, fein gehackte Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und 10 Minuten bei 175 °C anbraten.

Fleisch (in 3 cm großen Stücken) hinzufügen und den Zeitschalter auf 10 Minuten bei 175 °C stellen.

Tomatenmark und Paprika hinzufügen und den Zeitschalter auf 3 Minuten bei 175 °C stellen.

Wenn das alles geschehen ist die restlichen Zutaten hinzufügen, den Zeitschalter auf 90 Minuten bei 110 °C stellen und Deckel aufsetzen.

 In der Zeit habe ich dann meine Kartoffelspalten geschält und gebraten.

Als das Fleisch gar war habe ich eine Kelle von der Gulaschsoße mit einem Becher Schmand verrührt und dann wieder zurück in den Topf gegeben, so bekommt die Soße eine cremige Konsistenz. Das Rezept stammt von der Philipsseite, ich habe es aber ein wenig abgewandelt.
      Rezept:

  • 40 Gramm Öl
  • 3 große Zwiebeln
  • 20 Gramm Knoblauch 
  •  40 Milliliter Brühe
  • 800 Milliliter Wasser
  •  50 Gramm Tomatenmark
  •  Salz und Pfeffer zum Würzen 
  • 4 kleine Spitzpaprika
  • 2 Lorbeerblätter
  •  500g Gulaschfleisch (Rind oder Lamm)
  • 200g Schmand           

Dann habe ich mich heute abend noch an gebrannte Mandeln rangewagt. 

Man nehme: 200g Mandeln
                   100 ml Wasser 
                   1 Tütchen Vanillezucker
Dann den HC auf 250 Grad, alle Zutaten rein und 25 Min. kochen lassen. 

Nach 10 Minuten ist das Wasser verdampft und der Zucker karamellisiert. Hätte nicht gedacht, dass es wirklich funktioniert. 

Dann wenn sie fertig sind raus auf ein Backblech mit Backpapier ausgelegt und wenn sie nicht mehr so heiß sind auseinanderfummeln. Super lecker und unser ganzes Haus duftet, als wär ich auf dem Weihnachtsmarkt. Vielen Dank für die tollen Rezeptideen, die andere fleissige Testerinnen auf Chefkoch.de hinterlassen haben!
https://www.leckerscout.de/wire-content/Philips_HomeCooker.jpeg?t=MjU1Nw==
  

Share Button