Ich durfte über NETMOMS die Babynahrung MILUPA MILUMIL im neuen Easypack testen. Aber jetzt keine Panik, ich nehme nicht alles durcheinander für mein Baby. Vielleicht erstmal vorweg. Ich habe meine Kleine bis zum 3.Monat gestillt und dann habe ich Milupa Aptamil Pre gefüttert, dann Aptamil Folgemilch 1 und Folgemilch 2. Irgendwann fing meine Tochter an die Flasche gar nicht mehr zu wollen, ich muss sagen Aptamil ist super,aber eben sehr geschmacksneutral. Also dachte ich es liegt am Geschmack und bin dann auf Milupa Milumil Folgemilch 2 mit Vanillegeschmack umgestiegen. Und siehe da, sie hat ihre Milch wieder getrunken. Und dann hatte ich die Möglichkeit die Milch von Milupa Milumil Folgemilch 2 im Easypack zu testen. Da meine Maus von Anfang an Milupa bekommen hat, sah ich also darin auch kein Risiko!
Milupa steht nun schon über 90 Jahre für Erfahrung im Bereich Babynahrung. Milupa Milumil enthält wichtige Nährstoffe, die auf das Alter der Babys abgestimmt sind. Die da wären: Vitamin D-für Wachstum und Entwicklung der Knochen. Omega 3 Fettsäuren,die zur Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen beitragen.Und patentierte Prebiotics (GOS/FOS-Galacto-/Fructo-Oligosaccharide), eine prebiotische Ballaststoffmischung für eine gesunde Darmflora. Quelle: Milupa
Kommen wir erstmal zur Verpackung. Diese wurde von Aptamil übernommen. Die hat mir ehrlich gesagt auch sehr gefehlt, weil Milumil hatte ja noch die Alubeutel in der Pappverpackung. Außerdem gibt es jetzt 200g mehr, sprich 800g Packung. Es ist eine Dose in gelb mit rotem Deckel. Vorne auf der Verpackung steht der Name, Packungsinhalt und welche Folgemilch, außerdem ein nettes Bild von einer Frau mit Baby.
Hinten auf der Dose ist eine Anleitung zum Fläschchen zubereiten.

An den Seiten findet man dann die Zusammensetzung und einige Ratschläge für Babys Entwicklung. Und der Hinweis, dass die MILUPA MÜTTERBERATUNG Tag und Nacht für uns Mütter da ist.

Von oben ist nochmal eine Alufolie, die man erst öffnen kann, wenn der Verschluss vom Deckel geöffnet wurde.

Im Deckel befindet sich eine Vorrichtung für den Löffel, auch sehr praktisch.

Von innen am oberen Rand ist dann ein Abstreifring. Der ist toll, so hat man immer genau die Menge die man pro Löffel braucht. Kein lästiges abschütteln oder mit dem Messer abstreifen.

Das Pulver ist weiß leicht gelblich, aber nur minimal. Riechen tuts erstmal nicht so viel.

Also gut, für meine Maus (9 Monate) brauche ich 210ml Wasser und 7 Löffel. Dazu koche ich frisches Trinkwasser ab und lass es auf 40 Grad abkühlen, ich benutze dazu den Cool Twister, dann gibt man 2/3 des Wassers in die Flasche und nimmt die entsprechende Menge an Pulver Löffel für Löffel aus der Dose in die Flasche, dann wird geschüttelt.

Anschliessend  die restliche Wassermenge hinzugegeben und nochmals kräftig geschüttelt. Temperatur nochmal kontrollieren und fertig ist das Fläschchen.

Das Pulver löst sich direkt auf, kein Verklumpen! Was mich allerdings ein wenig stört ist die Schaumbildung nach dem Schütteln, das war bei Aptamil nicht so.

Der Geruch ist nach Zubereitung schön angenehm, es riecht schön lecker nach Milch, so sämig irgendwie, kann es nicht so beschreiben. Der Geschmack ist auch gut, besser als Aptamil. Wobei Aptamil wirklich super war für meine Maus, sie hatte keine Koliken, regelmäßigen Stuhlgang, alles super. Nur halt der Geschmack und irgendwann ist es nun einmal auch bei Babys so, dass sie ihren Geschmack entwickeln und entdecken. Wichtig war für mich, nach Möglichkeit beim selben Hersteller zu bleiben. Obwohl ich in verschiedenen Foren schon sehr oft gelesen habe, dass die Babys von Milumil Blähungen bekommen. Wir sind bis jetzt Gott sei Dank verschont geblieben. Also mein kleines Mäuschen trinkt ihre Milch wieder gern und lässt meistens auch nichts übrig. Hat vernünftigen Stuhlgang, vorallem regelmäßig und auch definitiv keine Blähungen. Ich kann diese Milch ruhigen Gewissens weiterempfehlen, vorrausgesetzt das Baby ist gesund und hat auch sonst keine Probleme mit der Verdauung oder so. Aber auch da gibt es ja mittlerweile die verschiedensten Milchsorten.

Share Button