Über BUZZER hatte ich mich ja erfolgreich für den Staubsaugertest beworben. Heute ist es auch schon angekommen, das schöne Schmuckstück. Der Philips Performer Pro FC9194/01. Ein Staubsauger mit Beutel und neu entwickelter Tri-Active Düse. Für diese Aktion musste man ca.120 Euro Pfand im Philipsshop hinterlegen, die man zurückbekommt, wenn man den Sauger nicht behalten möchte. Ansonsten braucht man nix machen und dann hat man den Staubsauger für ca.120 Euro statt UVP 239 Euro.
Ich als langjährige Vorwerknutzerin (Kobold 135), schon als Kind zu Hause bei Mama und dann auch selbst durch die Hausstauballergie meiner Tochter zum Vorwerk gekommen, bin wirklich sehr neugierig darauf, ob der Philips hält was er verspricht. Ich habe mich für den Test beworben, da der Performer Pro über ein HEPA AirSeal Filter verfügt.
Dieser verspricht 99,95 % des Staubs aufzufangen. Und da ich ja wie gesagt wegen meiner Tochter auf solche Details achten muss, fand ich diesen Produkttest mehr wie passend.
Ausserdem hat er ein langes Kabel von 11m. Mehr wie praktisch, wenn man nicht ständig die Steckdose wechseln möchte. Zu der Tri Active Düse, besitzt der Philips auch noch eine Turbobürste für Teppiche.

Die interessiert mich besonders für unsere obere Etage. Den ersten normalen Saugdurchgang hat er auch schon heute bei uns durchgemacht und ich muss sagen, ich war sehr zufrieden.
Nachdem der Sauger, in einem extra Karton verpackt ankam, wurde erstmal alles ausgepackt.

Es waren alle Einzelteile in Folie verpackt.

Hier nocheinmal alles ausgepackt:

Der Zusammenbau lief ohne Probleme selbsterklärend ab.Der Staubsaugerbeutel war schon eingelegt.

Also den Schlauch am Sauger eingesteckt, dann das Rohr angesteckt und dann die Tri Active Düse angebracht und schon konnte es losgehen. So sieht er dann aus wenn er zusammengaut ist.

Kabel kommt heraus, wenn man einmal drauftritt und dann rastet es automatisch ein, wenn man aufhört zu ziehen. Aber was mich heute schon etwas gestört hat, war das es sehr langsam mit dem Kabel einziehen ging. Vielleicht gehts schneller, wenn man es öfter gemacht hat.

Dann musste man einstellen welche Art von Boden man saugt. Und dann los, es ging gut und schnell, musste mich nur dran gewöhnen, dass ich wieder was hinter mir her ziehen muss, das bin ich ja beim Vorwerk anders gewöhnt 🙂 Von BUZZER sollten wir eigentlich ein Schmutzkit mitbekommen, das lag hier jetzt nicht bei, vllt. kommt es ja extra. Dann kann ich da was zuschreiben.

Share Button